Schutz vor Umwelteinflüssen

Flüssigdichtungen haben sich in vielen Bereichen als Alternative zu Formdichtungen bewährt. Das gilt auch für elektronische Bauteile, die oft unter extremen Bedingungen funktionieren und vor Staub, Feuchtigkeit, korrosiven Medien oder temperaturbedingten Einflüssen geschützt werden müssen.

Hierfür steht heute eine Vielzahl, meist hochviskoser Dichtstoffe zur Verfügung, die in Raupenform auf immer komplexere Bauteile präzise und wiederholgenau aufzutragen sind. Unsere Systemlösung für Flüssigdichtungen ist genau auf diese Anforderungen abgestimmt. Richtungsänderungen, Beschleunigungen und Verzögerungen während des Raupenauftrages und ein gleichförmiger Übergang beim Schließen der Raupe sind für unsere Systemlösung keine Herausforderungen mehr. 

Die klassischen Anforderungen im Überblick

Unsere bewährte Systemlösung

Unsere bewährte Systemlösung zur Applikation von Flüssigdichtungen besteht aus einer Materialförderung A220, einem Dosierer Dos GP und einer Dosierzelle DispensingCell DC803. Materialförderung und Dosierer sind speziell für die Verarbeitung von hochviskosem Dichtmaterial geeignet. Das zähflüssige Vergussmaterial wird aus den Materialgebinden über Materialleitungen zum Dosierer gefördert. Dieser appliziert das Material kontinuierlich entlang der gewünschten Kontur auf das Bauteil. Ein präziser Materialauftrag im dreidimensionalen Raum wird durch die Installation des Dosierers auf dem CNC-Achssystem der Dosierzelle sichergestellt.

Die Highlights unserer Systemlösung auf einen Blick

1
2
3
4
1

Bedienung

Innovative Bedienkonzepte EViS und UViS 5 für einfaches Handling – mit Dosierprogrammerstellung UPiC 5, inkl. Matrix- bzw. CNC-Programmierung, 3D-Visualisierung des Werkstücks und intelligenter Vergusskonturerstellung

2

Dichtungsqualität

Hohe Qualität der Dichtraupen dank umfangreicher Optionen zur Dosierprozessüberwachung und Endkontrolle der Dichtung

3

Dosiertechnik

Höchste Dosiergenauigkeit durch kontinuierlichen und gleichmäßigen Raupenauftrag mit einem Zahnraddosierer und hohe Positioniergenauigkeit durch ein hochpräzises Achssystem, optional ergänzt durch ein Schwenkmodul für die Nadel

4

Materialqualität

Hochviskose Materialien blasenfrei und sauber dosieren, u.a. durch blasenfreies Andocken – dank Vakuumfassfolgeplatte und schnellem Gebindewechsel ohne Verschleppung von Materialresten

Anwendungsbeispiele für applizierte Dichtraupen

Displays

Batteriegehäuse

Küchengeräte

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Kontaktformular für Unterseiten

Kontaktdaten

Johannes Blaser

Sales expert

Tel.: +49 9445 9564 0

E-Mail